BuiltWithNOF
Pesso-Therapie in der Gruppe

Fortlaufende Gruppen
in Pesso-Therapie werden von mir grundsätzlich als geschlossene Gruppen konzipiert, d. h., dass eine feste Anzahl von TeinlehmerInnen sich dafür entscheidet für einen längeren Zeitraum zusammen zu arbeiten. Dabei gibt es insgesamt 3 Konzeptionen:

 

Fortlaufende Wochenendgruppen in Gut Sedlbrunn (finden  zweimal pro Jahr statt):
Struktur-WE-Sedlbrunn.

Fortlaufende Wochenendgruppen in München finden auch zweimal pro Jahr statt:
Struktur-WE-München.

Fortlaufende Gruppen unter der Woche abends in meiner Praxis:
fortl. Gruppen München

 

Wer kann daran teilnehmen?

Die Gruppen sind für Menschen gedacht, die sich stabil genug fühlen, um für tiefe emotionale Erfahrungen in einer Gruppe offen zu sein. Sie ist kein Ersatz für eine Einzeltherapie, kann aber sehr wohl begleitend zu einer Einzeltherapie wahrgenommen werden. Voraussetzung ist Vorerfahrung in Pesso-Therapie in der Gruppe, oder die Teilnahme an entsprechenden Einführungsgruppen (z. B. bei einer meiner Pesso-Kollegen/innen).
Auch für Paare sind diese Angebote offen, die in gegenseitiger Verbundenheit ihre jeweils individuelle Entwicklung voranbringen möchten. Die Gegenwart des Partners/der Partnerin bei diesem Prozess bietet die Chance, ein tieferes Verständnis für die jeweilige Geschichte des anderen zu entwickeln und für die daraus resultierenden Verletzlichkeiten. Zugleich kann sie aber auch im Beziehungsgeschehen durch dieses Miterleben einen Weg eröffnen, damit konstruktiver und für beide Seiten befriedigender umzugehen. Die aktuellen gruppentherapeutischen Angebote finden sich auf der Unterseite Gruppenangebote.

[Praxis] [Pesso-Therapie] [Buch zur Pesso-Therapie] [Was ist Pesso-Therapie] [Pesso-Einführung] [Gruppenangebote] [Struktur-Gr. in Sedlbrunn] [Struktur-WE München] [fortl. Gruppen München] [Praxislage] [Lesenswertes] [Literatur] [Fortbildungsangebote] [Supervison/Selbsterfahrung] [Pesso u. Trauma] [Vorträge] [Weiterbildung] [Pesso-Kollegen] [Impressum]